Art in Motion Einladung 9&10 April 2016

Art in Motion
Collaboration Inspiration Action

Sa. 09. und So. 10.04.2016
Akademie der Bildenden Künste
83059 Kolbermoor

DSC_5710 DSC_5490

 

 

 

 

 

Art in Motion – Dialog der Gefühle – ist eine Workshop-Reihe, die sich an Maler richtet, die sich durch Tänzer und Musiker inspirieren lassen wollen. Musiker und Tänzer interagieren. Die Maler integrieren diese einmaligen Eindrücke in ihre Gemälde. Art in Motion integriert Künstler, die den Willen eines gemeinsamen Schaffens-Prozess teilen. Es entstehen improvisierte Bewegungen, Musik und Gemälde. Hierbei bietet sich Dir die Möglichkeit mit anderen Künstlern zusammen zu arbeiten und in einen Dialog aus Bewegung, Musik und Malerei zu treten – Aktion und Reaktion, Geben und Nehmen. Art in Motion bietet einen einmaligen Raum um sich inspirieren zu lassen und andere zu inspirieren.

DSC_5435_sw

DSC01601

 

 

 

 

 

 

Am 09.04. und 10.04.2016 findet bereits der vierte Workshop statt. Wir sind erneut in der Akademie der Bildenden Künste in Kolbermoor. In diesem Workshop wird Euch Peter Hill als Dozent zeigen, wie ihr die Grenzen zwischen Musik und Visuellem überwindet. Am Samstag improvisiert Lydia Dunkel mit Synthesizer und Oktapad. Sonntags ergänzen die Klänge des Saxophons von Helmut Schink die Musik von Lydia. Die Tänzer werden die musikalischen Eindrücke in ihre Bewegungen einfließen lassen und dabei mit den Musikern interagieren. Sie werden neue und aufregende Elemente einbringen, die Euch dabei unterstützen, über Eure Grenzen hinaus zu wachsen. Am Samstag wollen wir gemeinsam mit Euch den Tag gemütlich ausklingen lassen. Es besteht danach die Möglichkeit, in einem der modernen Zimmer der Akademie zu übernachten. Lass die Seele baumeln und entspanne Dich mit den anderen Teilnehmern.

Unkostenbeitrag 180.-€
Impressionen zu Art in Motion,
Zur Anmeldung und für weitere Informationen kannst Du uns jederzeit eine eMail an contact@aiminspiration.com schicken.
Einen Eindruck der Kunstakademie kannst Du unter Akademie der Bildenden Künste gewinnen.

fot. Christian Silys