The Art in Motion Team

Magdalena Jakubowska, Initiatorin & Organisatorin

Ich wurde in Köslin, Polen geboren und verbrachte dort meine Kindheit und Jugend. Tanz war schon immer ein inspirierender Teil meines Lebens. Meine ersten Tanz-Erfahrungen konnte ich an einer Ballettschule in meiner Heimtstadt sammeln. Hierbei habe ich eine unsterbliche Leidenschaft für das Tanzen entwickelt. Meine Liebe dazu wurde mit den Bewegungen von Ballet, Modern-Jazz und Salsa stetig größer.

Ich hatte die Möglichkeit unter der Leitung von Walerij Niekrasow am Tanztheater Köslin ein Teil seiner Performance-Gruppe zu sein. Nebenbei war ich Teil einer Salsa Gruppe. Mein Herz hing jedoch schon immer hauptsächlich an dem wunderbaren Ballet und Modern-Jazz. Ich nahm während dieser Zeit sowohl an verschiedenen internationalen zeitgenössischen- und Jazz Workshops als auch an Choreographie- und und Tanz-Seminaren teil.

2011 absolvierte ich nach einem zweijährigen Tanz-Studium meinen Abschluß an der Mazovian Akademie für Tanz und Theater am nationalen Zentrum für Kultur in Warschau, Polen. Hier lernte ich sehr viel über Tanz-Kompositionen und -Techniken. Im selben Jahr erhielt ich zudem meinen Magister für englische Philologie an der Akademie für Human- und Wirtschaftswissenschaften in Lodz, Polen. Neben meiner Ausbildung arbeitete ich als Englischlehrerin und unterrichtet an verschiedenen Tanzschulen. Dabei gründetet und leitete ich eine eigene Gruppe für Modern-Jazz.

2012 zog ich nach München. Hier bot sich mir die Möglichkeit an einem einjährigen Stipendiaten-Programm bei den Performing Arts Studios teilzunehmen. Das Stipendium gab mir die einmalige Möglichkeit mit verschiedensten Künstlern wie Tänzern, Sängern sowie Schauspielern zusammen zu arbeiten. Diese Zeit lies mich wachsen und die Idee zu Art in Motion wurde geboren…

Sich selbst authentisch zu zeigen und auszudrücken erachtete ich schon immer als sehr wichtigste persönliche Werte. An sich selbst zu glauben, die Möglichkeit zu wachsen und die Schönheit in jedem von uns sind die Dinge, die mich antreiben und zutiefst motivieren. Deshalb bin ich heute neben den Tätigkeiten als Tänzerin und Tanzlehrerin auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung tätig. Ich möchte anderen helfen das eigene Potential zu erkennen und zu entwickeln.

 


Peter Hill, Maler

Ich wurde 1973 in England geboren und bin dort in einer ländlichen Gegend aufgewachsen. Bereits während meiner Schulzeit interessierte ich mich für das Zeichnen und Malen. Aus beruflichen Gründen lebe ich seit 1999 im Raum München, wo ich meine Leidenschaft für das Malen wiederentdeckte. In den letzten Jahren richtete ich mein Augenmerk intensiv auf Formen und Farben, welche dabei helfen, Bewegung zu identifizieren.

Meine Motivation für AIM ist, die Grenze zwischen sichtbaren und emotionalen Eindrücken zu verwischen. Die Farben und Formen, welche Tanz und Musik zusammen spiegeln, ergeben ein spezielles und einzigartiges Bild.

Meine Rolle in AIM würde die eines Moderators sein, um zu unterstützen, wo notwendig, aber auch um die Kreativität frei fließen zu lassen. Alle Künstler, ob Tänzer, Musiker oder Maler haben unterschiedliche Wege zu kommunizieren. Lasst uns sehen, wie wir zusammen arbeiten und eine gemeinsame Sprache finden können.

 


Lydia Dunkel, Musikerin

Musik hatte schon immer einen großen Stellenwert in meinem Leben. Ich lebe in München und arbeite u.a. als Musiklehrerin und Rhythmustrainerin. Musikprojekte mit Kindern und Jugendlichen liegen mir dabei besonders am Herzen.

AIM bietet Raum für Spontanität und Kreativität. Das Entwickeln eigener musikalischer Ideen und das spontane Eingehen auf die wechselnde Dynamik des Tanzes macht für mich den besonderen Reiz aus. Dabei bietet die Individualität der einzelnen Tänzer viele Möglichkeiten musikalisch zu agieren. Tanz und Musik sind für mich ein Ausdruck von Emotionen. Der Austausch von Gefühlen führt zu dynamischen und energetischen Interaktionen zwischen Musiker und Tänzern.

Es ist für mich jedes Mal ein faszinierendes Erlebnis zu sehen, wie dieses Zusammenspiel von Tanz und Musik und die daraus entstehende Dynamik den Schaffensprozess der Maler begleitet und dabei in ihren Werken Ausdruck findet.
Für AIM den musikalischen Teil zu gestalten macht mir Freude und gibt mir Energie, es ist jedes Mal aufs Neue spannend.

 


Lutz Walczok, Organisator

Lutz Walczok, bildnerischer Künstler.
Geboren und aufgewachsen bin ich in Gera (Thüringen), wo ich auch in vielen künstlerisch, bildenden Bereichen gefordert und gefördert wurde. Die Leidenschaft der Umsetzung war immer der Motor in meiner künstlerischen Entwicklung.

Die Vielfalt der darstellenden Möglichkeiten, ob in Acryl, Öl, Aquarell, Zeichnung, Radierung oder Karikatur habe ich in Förderkreisen, Akademien, VHS oder Privat Studienkreisen erlernt. Als Führungskraft im mittleren Management, eines großen Telekommunikationsunternehmens, bin ich im Jahr 2000 berufsbedingt nach München gezogen. Hier konnte ich meine künstlerische Entwicklung fortsetzen und auch zahlreiche, bundesweite Ausstellungen erfolgreich realisieren.

Die Kunst lebt von Veränderungen und Impulsen. Als Mitorganisator und Dozent im AIM-Team, habe die Möglichkeit, meine Begeisterung und Leidenschaft an andere weiter zu geben. Die Kombination, professionell, improvisierten Tanz und Musik bildnerisch umzusetzen, fordert erfahrene Künstler heraus und gibt lernenden Künstlern die Chance zur Kompetenzerweiterung. Ein Versprechen des AIM-Teams ist, die garantierte Nachhaltigkeit unserer Workshops.


Sabrina Freiwald, Tanzerin

Sabrina schloss 2011 ihre Ausbildung zur zeitgenössischen Tänzerin und Tanzpädagogin an der Iwanson School of Contemporary Dance in München ab, an der sie im darauffolgenden Jahr als Vertretungslehrkraft assistierte und Jugendworkshops unterrichtete.

Sie tanzte in mehreren Kulturprojekten und Produktionen und entwickelte in Zusammenarbeit mit anderen Tänzern und Künstlern eigene Choreographien und Projekte. 2013 war sie Teil des Tanzensembles am Theater in Klagenfurt für die Operette “Die Csardasfürstin”. 2014 tanzte sie die Hauptrolle in Mary Poppins. 2016 stand sie für eine tänzerische Inszenierung des musikalischen Märchens “Peter und der Wolf” als Wolf auf der Bühne.

Sabrina macht zur Zeit ihren Bachelor in Psychologie und arbeitet hauptberuflich als Kindertanz- und Yogapädagogin.

Ich bin seit 2015 Tänzerin für AIM. Die Arbeit mit Art in Motion ist einzigartig, inspirierend und tiefgründig. Es ist ein offener, respektvoller Raum für das was jeder mitbringt und für alles was sich in dieser Begegnung unterschiedlicher Persönlichkeiten und Kunstformen entwickeln kann. Es macht wahnsinnig viel Spaß und ist ein tolles Konzept.